Schülerlotsen von Bürgermeister Christoph Fleischhauer ausgezeichnet. Viel Lob und sogar Applaus erhielten junge Schülerlotsinnen und -lotsen bei einer kleinen Verabschiedungsfeier im Ratsaal am Mittwoch, 4. März. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in den Filder Benden haben zum Teil seit zweieinhalb Jahren für einen sicheren Schulweg gesorgt. Normalerweise übernehmen dies Erwachsene gegen Bezahlung. „Ihr habt ehrenamtlich, selbstlos und ohne Geld gearbeitet. Das ist keinesfalls selbstverständlich. Ihr übt eine große Vorbildfunktion aus“, lobte Bürgermeister Christoph Fleischhauer die jungen Leute. Frank Schulten, Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Wesel, und Rüdiger Kehl, Bereichsleiter für Moers, konnten sich dem Lob nur anschließen. Besonders vor dem Hintergrund, dass die jungen Leute morgens früher aufstehen und bei jedem Wetter für einen sicheren Schulweg sorgen.
Autofahrer haben oft kein Verständnis. „Es gibt leider immer mehr Unfälle im Kreis, aber keinen bei euch. Ihr habt hervorragende Arbeit geleistet“, so Bernhard Samotta, Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde. Dafür spendeten die Erwachsenen noch einmal einen extra Applaus. Auch wenn eilige Autofahrer oft kein Verständnis für die Arbeit der jungen Leute haben und einige Mitschüler die Schutzkleidung als „mega-uncool“ bewerten, sind die Lotsen mit Spaß und Engagement bei der Sache. In Kürze werden sie Werbung für ihr Amt bei anderen Schülern machen. Als Dank für die Arbeit gab es eine Urkunde, ein Abzeichen und einen Buchgutschein. Um dem modischen Aspekt Rechnung zu tragen, schlug Frank Schulten vor, die neuen Jacken für Schülerlotsen zu testen. Sie sind besser geschnitten und gefüttert. Dann ist das Ehrenamt auch optisch „cool“.

Quelle: https://www.moers.de/de/aktuelles/junge-schuelerlotsen-sorgen-fuer-sicherheit/
[02.08.2015]