bapaume 2015 2bapaume 2015Vom 28.09 bis zum 30.09 fand der Schüleraustausch mit der französischen Partnerschule Carlin-Legrad aus Bapaume mit dem Moerser Gymnasium in den Filder Benden statt.

Am Montag, dem 28.09 um 7:30 Uhr fuhren die Französischkurse der 8.Klassen aus Moers los nach Bapaume. Gegen 13:30 Uhr kamen die deutschen Schüler an der Schule Carlin-Legrad in Bapaume an und wurden herzlich von den französischen Schülern empfangen. Alle Schüler, die am Austausch teilnahmen, versammelten sich schließlich in einem Raum. Dort begrüßte die Lehrerin Madame Montay, die den Austausch von französischer Seite organisiert, uns alle offiziell. Es sprachen ebenfalls die Lehrerinnen des Gymnasiums in den Filder Benden, Frau Rohr und Frau Kaspari und die Direktorin des Collège Carlin-Legrad. Anschließend wurden die jeweiligen Schüler, deutsche und französische, aneinander vorgestellt. Beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa konnten sich alle ein bisschen näher kennenlernen. Für die französischen Schüler ging der Unterricht danach weiter. Wir hingegen wurden in verschiedene Klassen aufgeteilt und hatten zum Beispiel Sport-Deutsch- und Naturwissenschaftsunterricht. Die Schule endete um 17:10 Uhr, wonach wir unseren weiteren Aufenthalt bei unseren Gastfamilien genießen durften. Dort haben wir dann auch geschlafen.

Am nächsten Tag haben alle nur Positives über die Familien berichtet. Wir sind dann mit unseren Brieffreunden zurück zum Collège gefahren und von dort aus, sind wir in getrennten Bussen dann nach Lille gefahren. Angekommen in Lille, sind wir erst ein bisschen durch die Stadt gelaufen und haben dann in Grüppchen, eine Stadtrallye gemacht. Die Stadtrallye war sehr cool. Wir hatten Zeit, durch die Stadt zu laufen, um alles selber noch einmal zu entdecken. Nach der Stadtrallye, sind wir dann ins Euralille gegangen. Es ist ein Einkaufszentrum, das viele Geschäfte beinhaltet, die wir hier in Deutschland haben. Trotzdem haben alle sich sehr darauf gefreut, denn im Euralille hatten wir auch noch einmal Freizeit. Danach sind wir noch gemeinsam, mit unseren Brieffreunden und Lehrern in die Altstadt gelaufen, die ebenfalls sehr schön war. Von der Altstadt aus, sind wir in einen nahegelegten Park gegangen, denn dort haben wir uns dann von unseren Brieffreunden verabschiedet. Irgendwie war es nicht so leicht, denn viele hatten eine schöne Zeit in den Familien. Es war ein anstrengender Tag, also sind wir auch ins Hotel gefahren und haben unsere Sachen abgestellt. Frau Rohr und Frau Kaspari hatten dann noch die Idee bowlen zu gehen. Das fanden wir alle richtig gut und es hat sehr viel Spaß gemacht. Von dem Bowlingcenter aus, sind wir dann wieder ins Hotel gefahren und haben uns alle schlafen gelegt, da wir sehr müde waren. Am nächsten Morgen sind wir dann alle frühstücken gegangen, haben unsere Koffer gepackt und sind dann um ca. 10:30 Uhr mit dem Bus nach Hause gefahren. In Moers sind wir dann ca. um 15 Uhr angekommen. Wir haben uns alle sehr auf unsere Familie gefreut.

Es war ein sehr toller und schöner Ausflug nach Frankreich. Es hat sich sehr gelohnt. Wir danken unseren Lehrerinnen Frau Rohr und Frau Kaspari, die uns in den drei Tagen begleitet haben.

Vincent Fellermann (8c) und Paula Eberlein (8d)