Seitdem im Herbst in einigen Räumen unseres Hauptgebäudes eine leicht erhöhte PCB-Belastung festgestellt wurde, verfolgte die Stadt Moers mit sehr viel Engagement und Einsatz die Reinigung und Lüftung unseres Hauptgebäudes. Sowohl durch die alles umfassende Grundreinigung des Gebäudes im Frühjahr 2015 als auch durch die jeden Morgen stattfindende Durchlüftung sowie die tägliche umfangreiche Nassreinigung konnten die Belastungen zu unser aller Freude so weit reduziert werden, dass bei der letzten Messung in 12 von 21 Räumen keine Belastung mit PCB und in den anderen Räumen die gleichen Werte wie in der Außenluft festgestellt wurden.

Sanierungsplanung

Die neuen, außerordentlich erfreulichen Messergebnisse führen zu einer Anpassung der bevorstehenden Sanierung. Daher wird zunächst im Frühjahr eine Probesanierung an einem Beispielraum durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Maßnahme bestimmen dann das weitere Vorgehen in der großen Sanierungsphase, die im Zeitraum von 2018-2020 durchgeführt werden wird. In diesem Zeitrahmen wird in jedem Jahr eines der drei Gebäudeteile unseres Hauptgebäudes saniert, so dass jeweils zwei Blöcke für unseren Schulbetrieb eingesetzt werden können.

Mitwirkung und Schule auf dem neuestem Stand!

Auch wenn die Sanierung eine Belastung für uns alle am Gymnasium Filder Benden sein wird, freuen wir uns dennoch über diese einmalige Chance, nach der Sanierungsphase ein rundum erneuertes, technisch und pädagogisch auf dem neuesten Stand stehendes Hauptgebäude zu erhalten. Unsere frisch sanierte Aula gibt hier schon einen ersten sehr beeindruckenden Einblick, wie unser Hauptgebäude sowohl technisch als auch im Hinblick auf die Gestaltung aussehen wird. Besonders freuen wir uns auch über die vielfältigen Möglichkeiten, im Rahmen der Sanierung unsere pädagogischen Vorstellungen mit der Einrichtung und der Gestaltung des Hauptgebäudes umsetzen zu können.

Unsere 5er und 6er im Nebengebäude, frisch sanierte Klassenräume

Um die Belastungen der Sanierung für unsere Fünft- und Sechstklässler im Übergang auf unser Gymnasium so gering wie möglich zu halten, haben wir uns entschieden, diese beiden Jahrgangsstufen während der Sanierungsphase in unseren frisch sanierten und in neuem Glanz erstrahlenden Klassenräumen im Nebengebäude unterzubringen. Zudem wurden die Räume auch technisch und medial auf den neuesten Stand gebracht.

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen mich bitte an!

Ihr Arndt van Huet