Der Geschäftsführer der HKS Informatik GmbH, Daniel Bauten hat der
Fachschaft Informatik des Gymnasiums in den Filder Benden einen Scheck über
3000,- € überreicht. Damit wird die Fortsetzung der langen Robotik-
Tradition am Filder Benden weiterentwickelt, nur dieses Mal auf einem höheren Niveau.
Seit 2005 erzeugt die Robotik-AG Jahr für Jahr großes Interesse bei den Schülerinnen
und Schülern des Gymnasiums in den Filder Benden. Vor mehr als zehn Jahren schon
machten die gemischten Jungen- und Mädchengruppen der Klassen 5 bis 8 erste
Erfahrungen bei der Konstruktion, Programmierung und Steuerung der
Spielzeugroboter aus Legosteinen.
Ab 2006 nahmen die Schüler der AG dann regelmäßig an den Robotik-Wettbewerben
der Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation.NRW“ teil. Der Höhepunkt
war mit Sicherheit das Erreichen des Europafinales der First Lego League im Jahr
2007.
Der Bedeutungszuwachs der Robotik in Beruf und Gesellschaft spiegelt sich auch im
Bildungsangebot des Gymnasiums wider. Seit 2009 ist die Programmierung von
Robotern ein fester Bestandteil des Informatikunterrichts in den Klassen 8/9. Parallel
dazu wird die freiwillige Arbeitsgemeinschaft Robotik seit einigen Jahren
eigenständig durch Oberstufenschülerinnen geleitet.
Die Robotik hat in diesem Jahr endlich das Nischendasein verlassen. Mit dem Beginn
des neuen Schuljahres ist Robotik ein eigenständiges Schulfach, welches die
Schülerinnen und Schüler in der sechsten und siebten Klasse wählen können. Die
Schüler erhalten nicht nur einen Einstieg in die Programmierung, lesen Baupläne
und erlernen das Zeichnen von 2D- und 3D-Modellen, sondern üben sich in
Teamarbeit und Kommunikation bei den Robotik-Wettbewerben.
Das Softwareunternehmen HKS Informatik GmbH begleitet die Entwicklung der
Schule nun fast auf den Tag genau seit acht Jahren. Geschäftsführer Daniel Bauten
lobt ausdrücklich die anstehende Neuerung als eigenständiges Schulfach.