Erweiterungsmodell

Das Filder Benden bietet im Rahmen des Förderkonzeptes folgendes Modell der „Begabtenförderung“ an:

Das Erweiterungsmodell ist ein zusätzliches Lernangebot und soll den Schülern die Möglichkeit geben, sich in der Schule unabhängig vom bzw. parallel zum Unterricht über einen längeren Zeitraum mit einem umfassenderen, selbst gewählten Thema eigenständig zu beschäftigen. Interessierte Schüler der Sekundarstufe I ab der Klassen 6 und im Schuljahr 2015/16 zum ersten Mal – EPH bewerben sich oder werden von ihren Klassenlehrern als Teilnehmer vorgeschlagen. Über die endgültige Teilnahme entscheidet der Klassenlehrer gemeinsam mit Frau Kniesel, der Koordinatorin des Erweiterungsmodells.
Ziel des Erweiterungsmodells ist es, Schüler in besonderem Maße herauszufordern, sie zu motivieren, ihnen Erfolgserlebnisse zu ermöglichen und insgesamt durch die Eröffnung dieses Freiraums ihre intellektuelle, soziale und/oder musische Entwicklung zu fördern.
Die Formulierung des Themas und die Planung des Vorhabens erfolgen in Absprache mit einem Mentor, welcher die nötige Hilfestellung leistet.
Um an seinem Thema zu arbeiten, kann der Schüler nach Absprache mit den Fachlehrern für bis zu vier Stunden in der Woche den Klassenraum verlassen.
Mit der Unterschrift unter einem Vertrag zwischen den Schülern, den Eltern und der Schule wird die Teilnahme am Erweiterungsmodell bestätigt.
Diese Vereinbarung regelt die notwendigen Absprachen: Nacharbeiten des versäumten Stoffes, Erledigung der Hausaufgaben, Mitschreiben der Klassenarbeiten, Führen eines Lerntagebuches, Präsentation der Ergebnisse der Arbeit für eine interessierte Schulöffentlichkeit, Honorierung der geleisteten Arbeit durch einen Vermerk auf dem Zeugnis und eine Teilnahmebescheinigung.

Frau Kniesel, 2015

 

Das könnte interessant sein

Am Donnerstag und Freitag, den 5./6. März 2017, wurden die Präsentationen der neunten Runde des Erweiterungsmodells vorgestellt. Auch dabei wurden wieder spannende und interessante...

Es ist wieder soweit: Am Donnerstag, den 4.Mai können wir die Ergebnisse des diesjährigen Erweiterungsmodells ab 18.00 Uhr im Biologietrakt ansehen, anfassen, begutachten. Wie jedes Jahr...

Die Erweiterungsmodelltruppe vom GFB macht sich auf die spannende Reise zur Entstehung des Universums. „Und los geht’s!“, ruft Frau Kniesel, die Leiterin des Erweiterungsmodells, als alle...