Lernen mit Leidenschaft
– Unsere Profile in Klasse 6 und 7

Ab dem Schuljahr 2017/2018 wählen unsere Schülerinnen und Schüler für die Klassen 6 und 7 ein Profilfach.

WIE IST EIN PROFILFACH?

Wir bringen die Interessen und Leidenschaften unserer Schülerinnen und Schüler mit den Interessen und Leidenschaften unserer Kollegen zusammen. Einzelne Fachschaften und Interessensgemeinschaften haben insgesamt sechs Profile erarbeitet, die inhaltlich mit den Interessen vieler Kinder übereinstimmen. Ziel ist ein motiviertes, interessengeleitetes Lernen. Konkret bieten wir momentan folgende „Fächer“ zur Wahl an:

  • SPORT
  • MUSIK
  • NATURWISSENSCHAFTEN
  • THEATER
  • ROBOTIK/INFORMATIK
  • GLÜCK


WIE OFT WIRD DAS PROFIL UNTERRICHTET?

Der Profilunterricht umfasst zwei Schulstunden pro Woche. Diese kommen NICHT zusätzlich auf ihr Kind zu. Der Profilunterricht ist im regulären Stundenkontingent eingebettet. Benotet mit einer Zensur wird das Profil nicht, aber im Zeugnis steht ein schriftlicher Vermerk, welches Profil gewählt wurde und mit welchem Erfolg ihr Kind daran teilgenommen hat.


KANN MEIN KIND DAS PROFIL WÄHLEN?

Vor der Wahl findet eine Informationsveranstaltung für Eltern UND Kinder statt. Hier werden die Profile vorgestellt und es gibt die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Die Schüler bekommen einen Wahlzettel, den sie zu einem Stichtag abgeben müssen. Es gibt eine Erst- und Zweitwahl.

AUS DEM SCHULLEBEN

Auch in diesem Jahr laden wir ganz herzlich zu unserer „Weihnachtlichen Musizierstunde“ am 12. Dezember 2017 um 18.00 in unsere Aula ein. Sowohl die verschiedenen...

PROFIL GLÜCK

Was ist eigentlich Glück? Lässt sich Glück auch teilen? Welche Träume haben wir und lassen sie sich umsetzen?
Diesen und noch vielen anderen Fragen gehen wir als Glücksforscher nach. Dazu führen wir Übungen durch, ähnlich wie beim sozialen Lernen. Wir finden heraus, was du ganz besonders gut kannst und was die anderen im Kurs gut können. Wir denken uns verrückte Sachen aus, erzählen, gehen auf Fantasiereise, wir spielen, malen, toben und tüfteln. Denn wir erforschen, was uns glücklich macht, und testen in einem Projekt, wie wir andere Menschen glücklich machen können.
6. Schuljahr: Wir verbringen ein Wochenende gemeinsam und entwickeln Lösungen für Team-Aufgaben und absolvieren einen Teamparcour. Dabei entdecken wir unsere eigenen Stärken und die der Gruppe. Im Unterricht beginnen wir mit der Planung des Glücks-Projekts, welches in der 7. Klasse durchgeführt werden wird. Denn damit eine Herausforderung gut gemeistert werden kann, sind Fantasie, Entscheidungen und Planung hilfreich.
7. Schuljahr: Wir versuchen Glück zu teilen. Dieser Herausforderung stellen wir uns alle gemeinsam. Welches Projekt wir durchführen, werden wir zusammen im Unterricht entscheiden. Vielleicht „beglücken“ wir einen Kindergarten, eine Grundschule, alte Menschen oder doch uns im Kurs gegenseitig? Wir freuen uns auf eure fantasievollen Ideen!
Ziele: Dieses Profil hat die Förderung der persönlichen Zufriedenheit, Selbstsicherheit, Selbstverantwortung, sozialen Verantwortung ebenso sowie Freude am Leben, an Bewegung und an Engagement zum Ziel. Es soll Gesundheit stärken und fördern. Ihr könnt euch und eure Stärken intensiv erforschen und einbringen. Denn wer über sich Bescheid weiß, kann für sich einstehen, besser lernen und mit anderen gut zusammenleben.

PROFIL SPORT

Durchführung:
1. Unterricht durch Sportlehrer
2. Training in einer Schwerpunktsportart in Kleingruppen (z.B.: Tennis, Hockey, Fechten, Judo, etc.)
Zielgruppe: sportaffine/leistungsorientierte Schülerinnen und Schüler, die in ihrer sportlichen Entwicklung im Bereich der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten gefördert werden. Diese Fähigkeiten stellen die Grundlage für sportliche Leistungsfähigkeit dar.
Inhalt: Die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten stehen bei dem Profil der Fachschaft Sport im Zentrum, die Sportarten sind nachrangig. Dabei werden die koordinativen Aspekte (z.B.: Reaktionsfähigkeit, Rhythmisierungsfähigkeit, Kopplungsfähigkeit, etc.) den Schwerpunkt bilden. Dies führt dazu, dass die Inhalte sich von denen des regulären Sportunterrichts unterscheiden.
Kooperation: Die Schülerinnen und Schüler des Sportprofils wählen im Vorfeld ihre Schwerpunktsportart aus. In dieser Schwerpunktsportart werden sie während eines Schuljahres in zwei Blöcken in Kleingruppen sportartenspezifisch trainiert. Ein Block wird dabei etwa 6 Wochen dauern. Nach Beendigung des jeweiligen Blockes erfolgt der Unterricht wieder in der regulären Gruppe bei dem Sportlehrer.

PROFIL NATURWISSENSCHAFTEN

Mit dem Profil „Naturwissenschaften“ möchten wir den MINT-Bereich an unserer Schule stärken und das Interesse und die Neugier der Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften wecken und erhalten. Es sollen verstärkt die prozessorientierten Kompetenzen gefördert werden. Die Themen sind fächerübergreifend ausgewählt und können ggf. im Differenzierungsbereich der Klassen 8 und 9 fortgeführt werden.
Für den Unterricht wählen wir fächerübergreifende vernetzte Inhalte aus, die im „normalen“ Fachunterricht oft nicht behandelt werden können. Projektorientiertes und praktisch-experimentelles Arbeiten stehen dabei im Mittelpunkt. Außerdem möchten wir Wettbewerbe einbeziehen und mit außerschulischen Partnern zusammenarbeiten.

  • Projekt „Aufklärung eines Kriminalfalls“
  • Wasser – Lebensgrundlage aller Lebewesen
  • Umwelt und Umweltschutz: Aufbau einer Ausstellung
  • Sinne erschließen unsere Umwelt
  • Teilnahme am Wettbewerb „freestyle physics“ der Universität Duisburg-Essen

PROFIL THEATER

Mit unseren Theaterkids beschäftigen wir uns spielerisch und experimentell mit wichtigen Fragen des Lebens:
Wer bin ich?” “Wer will ich sein?” ,“Was kann ich gut?”, “Wie kann ich das schaffen?”, “Wovor habe ich Angst?”…

Das Theater bietet uns als offen-kreative Plattform die einmalige Möglichkeit, innerhalb einer Gruppe zu diesen Themen zu arbeiten, dabei Selbstbewusstsein, Spieltrieb, Körperwahrnehmung und Teamfähigkeit zu trainieren.

Wir sind offen für die Themen der Kinder, regen zu kreativem Schreiben und dem
Entwerfen von Masken und/oder Kostümen an, und lassen in ästhetischer und reflek-
tierender Weise gemeinsam Stücke entstehen, die wir dem neugierigen Publikum
schließlich präsentieren werden.

Es freuen sich auf euch:
Christina Schmiedchen und Robert Hüttinger (Theaterpädagoge am Moerser Schlosstheater)

PROFIL MUSIC

Im Fokus steht, gemeinsam in einer Gruppe zu musizieren. Dabei geht es darum, aktiv zusammen Musik zu machen, sich in eine Gruppe zu integrieren, gemeinsam für Auftritte zu proben und Gelerntes vor Publikum zu präsentieren.
Im Regelfall lernen die SuS, ein Ensembleinstrument neu zu spielen. Sie können auch ein bereits erlerntes Ensembleinstrument weiterführen (z.B. aus dem JEKI-Programm) und ihre schon erworbenen Fähigkeiten in die Gruppe einbringen. Darüber hinaus ist es möglich, an der Musikfreizeit in Xanten teilzunehmen.
Grundsätzlich entscheiden sich die SuS dafür, neu ein Blasinstrument zu erlernen („Instrumentenkarussell“). Der Schwerpunkt liegt auf Blasinstrumenten, da diese relativ zügig neu zu erlernen und gut in ein Ensemble zu integrieren sind.
Auf Absprache können auch andere Ensembleinstrumente erlernt werden, z.B. Geige, Cello, E-Gitarre, ggf. Schlagzeug usw. Bitte suchen Sie bei Interesse gerne den Kontakt. Es ist auch möglich, am Musikprofil teilzunehmen, wenn man bereits ein Ensembleinstrument spielt. Es ist also nicht zwingend notwendig, neu mit einem Instrument anzufangen, man kann auch das bereits erlernte Instrument weiterführen.

PROFIL ROBOTIK


Von Null zum Robotikmeister, …. das können wir natürlich nicht versprechen, aber wir bemühen uns, den Einstieg in die „Robotik“ so einfach und interessant wie möglich zu machen. Während ihr im ersten Schulhalbjahr die Grundregeln für die Programmierung kennenlernt, werden wir im zweiten Schulhalbjahr einen ersten Roboter, „den Robo-Käfer“, basteln. Ihr lernt nicht nur mit einer 3D-Software Roboter zu zeichnen, sondern wir planen auch den Ausdruck einzelner Bauteile für euren Käfer-Roboter mit Hilfe des 3D-Druckers. Das siebte Schuljahr steht ganz im Zeichen der LEGO MindStorms-Robotik. Im ersten Schulhalbjahr werdet ihr die unterschiedlichen Sensoren eines Roboters einsetzen lernen. Im letzten Halbjahr geht es darum, euer Wissen zu vertiefen, um an Wettbewerben z.B. der First-Lego-League teilzunehmen. Und vielleicht wird aus euch ja auch ein Champion!?

Da es auch eine Robotik AG für unsere Fünftklässler gibt, können wir Informatik/Robotik von der 5. Klasse bis zum Abitur durchgängig anbieten!

Profil ROBOTIK – Infoblatt für Schüler