Verlässlicher Unterricht

Kannst du mich eher abholen? Die 6. Stunde fällt aus!“- Diesen Anruf Ihres Kindes wollen wir vermeiden!

Aus diesem Grund gilt für uns von Klasse 5 bis 7 das Prinzip des „verlässlichen Unterrichts“. Das bedeutet, dass jede Unterrichtsstunde (auch Randstunden!), die aus krankheitsbedingten oder organisatorischen Gründen nicht vom Fachlehrer unterrichtet werden können, durch eine andere Lehrkraft vertreten wird.

Dabei ist die Regel, dass die verhinderte Lehrkraft dem vertretenden Kollegen Aufgaben für den Vertretungsunterricht zukommen lässt oder die Vertretung durch einen anderen, in der Klasse unterrichtenden Kollegen stattfindet.

Damit ist gewährleistet, dass Ihr Kind verlässlich den vollen Umfang an Wochenstunden unterrichtet wird.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es dann zu Unterrichtsausfall kommen kann, wenn ein Kollege/eine Kollegin mit einem Mangelfach langfristig erkrankt ist. In diesem Fall werden Sie natürlich vorher informiert!