Lost & Found – Die 9c macht Theater

„Ich war mal bedeutend!“, sagt der Krups-Mixer, „um mich drehte sich alles in der Küche.“ Jetzt ist er aussortiert, weil es etwas Neueres gibt und was ist er nun? – Welche Dinge sondern wir warum aus? Was passiert dann mit ihnen? Sind sie nur noch Müll oder haben sie noch eine andere Bedeutung? Und wie ist das bei uns Menschen? Was passiert mit uns, wenn wir zum Beispiel aus der gewohnten Umgebung gerissen werden und uns neu erfinden müssen? Werden Menschen auch manchmal in eine ‚Abstellkammer’ gestellt?

Die Klasse 9c hat sich mal etwas anders an das Abenteuer Theater gewagt: Sie war an der Stück-Entwicklung zu „Lost & Found“ von Toboso und dem Theater Duisburg beteiligt. (Mehr Infos zu dem Stück)

Dazu hatten sie einen Workshop mit Toboso bei uns in der Schule, bei dem es um viele Übungen rund um das Thema ging. So erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Facetten des Themas und die Theatergruppe Toboso erhielt Impulse und Ideen zu ihrem Stück. Zusätzlich besuchte unsere neunte Klasse eine Probe im Theater Duisburg. Hier zeigte Toboso einige Entwicklungsstände und holte sich Rückmeldungen von uns und zwei weiteren beteiligten Klassen. Dass Toboso gut zugehört hatte, sahen unsere Neuntklässler dann bei der Premiere des Stückes am 29.3.2019 im Theater Duisburg. Alle Anregungen waren aufgegriffen worden. Und diesmal konnten alle nur zuschauen und genießen, wie die Schauspielerinnen und Schauspieler akrobatisch und choreografisch mit den Dingen, mit Licht, Text und Musik immer wieder neue Zusammenhänge und poetische Momente entwarfen und wie sich die Bühne am Ende mit allen Gegenständen und Figuren in eine große an Jean Tinguely erinnernde Phantasie-Maschine verwandelte.