Doxs! ruhr-Eröffnung in Moers mit dem GFB

(4. November 2019)

Mehrere Klassen des Filder Benden gingen am 4.November ins Moerser Kino. Der Grund: Dokumentarfilme von jungen Filmemachern auf großer Leinwand schauen. Im großen Saale wurde doxs!-ruhr eröffnet, das Teil von doxs!, der Kinder-und Jugendsektion der Duisburger Filmwoche, ist.
Der Eröffnungsfilm, welchen sich die Schüler und Schülerinnen unserer Schule ansehen durften, trägt den Titel „The Last Male on earth“. Es handelt sich um eine Dokumentation über das letzte männliche nördliche Breitmaulnashorn.
Der Film wurde von der Filmemacherin Floor van de Meulen aus den Niederlanden in Kenia gedreht, eine Arbeit, die über drei Jahre in Anspruch genommen hat. Der 71 Minuten lange Film erzählt die letzten zweieinhalb Jahre des Nashorns Sudan, welches das letzte männliche nördliche Breitmaulnashorn auf der Erde ist, das seine eigenen Bodyguards hat und in einem Hochsicherheitsgehege lebt, um vor Wilderern geschützt zu sein. Die Doku berichtet von den Menschen, die das Nashorn mit ihrem Leben beschützen, es täglich pflegen, füttern und denjenigen, die es besuchen kommen und anschließend immer den Auftrag von Sudans Pfleger erhalten, zu erzählen, wie wichtig es für die Erde ist, die Arten aller Tiere vor dem Aussterben zu bewahren.
Leider ist Sudan nicht mehr unter uns, aber es gibt noch zwei weibliche nördliche Breitmaulnashörner, die durch eine künstliche Befruchtung vielleicht verhindern können, dass die Art ausstirbt.
Nach dem Film haben wir mit den Klassen im Kinosaal mit der anwesenden Filmproduzentin ein kurzes Gespräch über den Film geführt, in dem mehrere Fragen zum Film sowie zum Nashorn Sudan geklärt wurden.


Das Festival doxs! ruhr wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen sowie von der Selbst. Los Kulturstiftung, der ECFA, von der Bundeszentrale für Politische Bildung und für Moers auch von der Volksbank Niederrhein gesponsert.

Nick Literski (8b)