Eltern- und Schülerbrief (18.4.2020)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
sehr geehrte Damen und Herren,

als Gymnasium in den Filder Benden Moers hoffen wir sehr, dass Ihre Familien und Sie trotz der Ausnahmesituation schöne Osterfeiertage hatten und die Ferien genießen konnten. Wir wünschen uns sehr, dass Ihre Familien und Sie gesund sind und es Ihnen gut geht.

Anbei möchten wir Ihnen vor dem Hintergrund der Entscheidungen des Landes NRW und des Bundes die wichtigsten Informationen zum weiteren Schuljahr mitteilen.

1. Abitur

Der Unterricht in der Jahrgangsstufe Q2 wird ab dem kommenden Donnerstag, 23. April, mit einem Sonderplan aufgenommen. Wir werden die Schülerinnen und Schüler nur noch in den abiturrelevanten Fächern unterrichten, um ihnen eine bestmögliche Vorbereitung auf die Abiturprüfung zu ermöglichen. Unser Sonderplan ist mit den Kooperationsschulen abgestimmt und setzt die Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes bestmöglich um. Die Lerngruppen über 15 Schülerinnen und Schüler werden geteilt, so dass im Klassenraum ein Mindestabstand von zwei Metern (Bestuhlung etc.) eingehalten werden wird. Zudem werden ich in einer Online-Konferenz am kommenden Dienstag alle Abiturientinnen und Abiturienten deutlich auf die Hygiene- und Abstandsmaßnahmen hinweisen.

Der Sonderplan und damit der Unterricht ist ein Angebot, an dem unsere Abiturientinnen und Abiturienten freiwillig teilnehmen können. Ich bitte alle Abiturientinnen und Abiturienten, falls sie das Angebot aus gesundheitlichen Erwägungen nicht annehmen möchten, sich bei Sabine Lueers als Oberstufenleiterin unserer Schule persönlich per Mail abzumelden (sabine.lueers@filderbenden.de).

Weiterhin gelten alle neu gesetzten Termine für das Abitur, die ich Ihnen ja bereits in der letzten Mail mitgeteilt habe.

2. Schulgebäude, Hygienemaßnahmen und Infektionsschutz

Gemeinsam mit der Stadt Moers als Schulträger und der Verwaltung, dem ZGM sowie dem Gesundheitsamt wird eine Begehung für die Überprüfung der Einhaltung der Hygienestandards im Sinne des Infektionsschutzgesetzes am kommenden Dienstag erfolgen. Unser Schulgebäude ist vollständig gereinigt und desinfiziert. Die Hygienestandards des Landes können in allen Bereichen, vor allem aber in den sanitären und Eingangsbereichen eingehalten werden.

3. Unterricht ab dem 4. Mai

Wie Sie der regionalen und überregionalen Presse entnehmen können, gibt es bisher keine konkreten Hinweise, wie genau der Unterricht ab dem 4. Mai fortgesetzt werden wird. Die Entscheidung über die weitere Beschulung bis zu den Sommerferien wird am 30. April in der Sitzung der Ministerpräsidenten und der Kanzlerin fallen. Wir informieren Sie zeitnah, sobald wir verbindliche Informationen haben.

4. Homeschooling

Auch wenn noch keine konkreten Aussagen über die weitere Beschulung gemacht werden können, ist es in höchstem Maße wahrscheinlich, dass sich der Schulalltag und der Unterricht für alle Jahrgangsstufen bis zum Beginn der Sommerferien verändern werden. Daher ist die Situation für das „Homeschooling“ eine deutlich andere als zu Beginn der Corona-Krise.

In Übereinstimmung mit den neuen Vorgaben des Landes NRW und als Auswertung der Evaluation unseres Homeschoolings – wir bedanken uns sehr bei Ihnen allen für Ihre Teilnahme und Rückmeldungen, 280 Mitwirkende bei einer Evaluation ist ein hervorragendes Ergebnis – möchten wir unser Homeschooling deutlich weiterentwickeln. Wir wollen einen geregelten Austausch und eine hohe Verbindlichkeit verwirklichen. Der Kontakt und das soziale Miteinander soll so eng wie in diesen Zeiten möglich gehalten werden. Zudem geht es in fachlicher Hinsicht darum, eine Progression zu gewährleisten.

Homeschooling ist fortan daher nicht mehr als Angebot zu verstehen, sondern ist eine Verpflichtung für alle Schülerinnen und Schüler.
Wir bitten Sie, Ihren Kindern diese veränderte Bedeutung sehr klar zu vermitteln.

a. Das gesamte Homeschooling wird nur noch über Moodle stattfinden.

b. Wir werden ab Montag für jede Klasse und für die Tutorkurse der EPH einen eigenen „virtuellen Klassenraum“ bei Moodle eingerichtet haben, in dem alle Fächer der jeweiligen Klassen abgebildet werden. Dort werden alle Aufgaben und Absprachen zu finden sein. Nur noch über Moodle werden in diesen virtuellen Klassenräumen Aufgaben und Absprachen zu finden sein. 

c. Zudem gibt es dort zwei Online-Konferenz-Möglichkeiten, die für regelmäßige Treffen genutzt werden.
Unsere Klassenlehrerteams werden einmal in der Woche eine Online-Konferenz zur Absprache und zum sozialen Kontakt mit ihren Klassen halten.

d. Zur weiteren Unterstützung der Lernprogression werden unsere Kolleginnen und Kollegen zusätzlich zu den Online-Konferenzen auf standardisierte und/oder individualisierte Rückmeldungen (z. B. Lerntagebuch, Befragungen, Abgaben etc.) zugreifen. In jedem Klassenraum befindet sich z.B. ein Lerntagebuch, das jeder Schüler führt. So haben wir, Ihr Kind und wenn Sie mögen, auch Sie, einen Überblick über die bearbeiteten Aufgaben.

e. Wir erstellen für alle Lerngruppen und alle Fächer einen genauen Plan über die bis zu den Ferien zu vermittelnden Inhalte.

Auch wenn Homeschooling eine veränderte Rolle spielen wird, werden wir alle Aufgaben mit Augenmaß stellen. Wir werden über unsere Klassenlehrerteams alle Schülerinnen und Schüler ansprechen und in das Homeschooling intensiv einbinden. Für Familien, die über keinen Computer verfügen, können wir Hardware zur Verfügung stellen. Bitte kontaktieren Sie uns.

Alle KlassenlehrerInnen werden kontinuierlich Kontakt halten und werden, falls wir das Kind nicht erreichen, auf Sie als Eltern zugehen. So möchten wir sicher stellen, dass niemand zurückbleibt.

Nicht zuletzt: Homeschooling-Ergebnisse werden auch weiterhin nicht negativ bewertet werden. Wir werden aber positive Leistungen von nun an auch in die Leistungsbewertung unserer Schülerinnen und Schüler einfließen lassen.

5. Klassenarbeiten, Klausuren und Versetzungen

Es gibt vor dem Hintergrund der Ungewissheit über die weitere Beschulung bisher keinerlei Hinweise zu den Klassenarbeiten, Klausuren und Versetzungen, auch für die wichtige Frage der abiturrelevanten Benotung der Q1-Schülerinnen und -Schüler gibt es keinerlei Neuigkeiten. Auch hier müssen wir (mindestens) bis zum 30. April abwarten. 

6. Beratung

Mit unserem Beratungslehrerteam stehen wir natürlich auch in dieser für alle schwierigen Situation für alle Fragen und Probleme jederzeit allen Schülerinnen und Schülern und auch Eltern zur Verfügung. Bitte sprechen Sie/sprecht unser Beratungsteam an! Auf der Moodle-Startseite findet ihr einen einfachen Zugang zum Beratungslehrerteam.

Auch steht weiterhin Frau Kolbe-Vennemann als Schulseelsorgerin bereit. Auch Sie ist ganz einfach über die Moodle-Startseite zu erreichen.

7. Betreuung

Weiterhin betreuen wir bis zum 4. Mai unsere Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung. Falls Sie – auch im Hinblick auf die Öffnung der Notbetreuung am kommenden Donnerstag – einen Bedarf haben, schreiben Sie mich bitte umgehend zur weiteren Koordination an; Mailadresse „arndt.vanhuet@filderbenden.de“. Über die Notbetreuung hinaus können ihre Kinder auch im Nachmittagsbereich vom SCI betreut werden. Sprechen Sie uns diesbezüglich an.

8. Weitere Informationen

Alle aktuellen Informationen können Sie auch der Internetseite des Schulministeriums entnehmen: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

viele liebe Grüße

Arndt van Huet und Gudrun Kanacher