Austausche und Erfahrungen sammeln, ist für das GFB unabdingbar. Hier nur einige wenige Einblicke aus unserem umfangreichen Fahrtenkonzept:

Hinsbeck – ein Erlebnis

Jedes Jahr findet für die Siebtklässler eine dreitägige Klassenfahrt nach Hinsbeck in das Sport- und Erlebnisdorf statt. Schwerpunkte der Fahrt sind die Förderung des sozialen Miteinanders und ein Programm zur Drogen- und Suchtprävention.

So absolvieren die Klassen ein Coolnesstraining, welches von der Sozialpädagogin und Coolnesstrainerin Frau Höfer durchgeführt wird. Das Erkennen eigener Stärken und Schwächen, der Umgang mit den Mitschülern und Mitschülerinnen und das Verhalten in Konfliktfällen stehen hier im Vordergrund. Zudem nehmen die Schüler und Schülerinnen an verschiedenen kooperativen Spielen zur Stärkung der Klassengemeinschaft teil und erhalten eine Information durch die Kreispolizei Viersen bzw. durch einen Mitarbeiter der Drogenberatungsstelle Moers zum Thema Drogenmissbrauch.

In der Freizeit können die Schüler und Schülerinnen die zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten des Jugenderlebnisdorfes nutzen. Es stehen eine Turnhalle, ein Schwimmbad sowie zahlreiche Außenanlagen zur Verfügung, die rege genutzt werden und maßgeblich zum Erfolg der Fahrt beitragen. Darüber hinaus stehen die Erkundigung des Ortes und der Umgebung (z.B. des Aussichtturmes) auf dem Programm.

Untergebracht sind die Schüler und Schülerinnen in kleinen Häusern mit maximal 10 Personen. Dreimal am Tag gibt es eine Mahlzeit – morgens und abends gibt es ein Buffet und mittags ein Menü, welches ausgewählt werden kann. Dabei wird insbesondere auf gesunde Ernährung geachtet, auf Ernährungsbesonderheiten wie etwa Allergien wird eingegangen.

Die nächste Hinsbeckfahrt findet in der Regel im ersten Quartal des Jahres statt. Jeweils zwei Klassen begeben sich gemeinsam auf die Fahrt nach Hinsbeck.

Schon jetzt viel Freude dabei!

A.Hackstein (Organisatorin der Hinsbeck-Fahrt)

Filder Benden meets Heet Streek

Deutsch – niederländischer Austausch

Der Schüleraustausch mit der niederländischen Schule Heet Streek in Ede, welches in der Nähe von Arnheim liegt, wird schon seit einigen Jahren erfolgreich durchgeführt. Daran beteiligt sind Achtklässler aus verschiedenen Klassen, die interessiert sind gleichaltrige Schüler aus dem Nachbarland kennenzulernen.

Für drei Tage empfangen sie die Gäste aus den Niederlanden bei sich zu Hause und besuchen diese im Gegenzug in Ede ebenfalls für drei Tage. Dabei geht es hauptsächlich um das Kennenlernen einer anderen Kultur, von Sitten und Bräuchen sowie eines anderen Schulwesens.

Um Land und Leuten näher zu kommen, ist das Programm gespickt mit vielen Ausflügen in die jeweiligen umliegenden Gegenden. So waren wir beispielsweise mit den Gästen in Duisburg, Oberhausen und Köln und haben dort Museen und andere Attraktionen besichtigt. In den Niederlanden waren wir in Arnheim, Nimwegen und kleineren Städtchen der näheren Umgebung.

Des Weiteren stehen Aktivitäten zum besseren gegenseiten Kennenlernen und zur Förderung der Gemeinschaft auf dem Programm. Deshalb ist Sport ein wesentlicher Bestandteil des Austausches, u.a. haben wir Baseball, Stratego (Geländespiel) und diverse Spiele in der Sporthalle gespielt, waren Radfahren und Bowlen.

Für das Abendprogramm sind die jeweiligen Gastgeber verantwortlich. Meist haben die Schüler etwas in größeren Gruppen unternommen wie etwas Schwimmen gehen, Spieleabende oder Grillen.

Die Schüler aus den Niederlanden lernen zwar seit einigen Jahren Deutsch, der Austausch findet aber auf Englisch statt und wird von der Fachschaft Englisch unterstützt. Im Vorfeld kommunizieren die Austauschschüler per E-mail, um einander vor dem ersten Besuch kennenzulernen.

Wir hoffen den Austausch noch viele Jahre durchführen zu können. Die Fahrten finden im Allgemeinen jeweils vor und nach den Osterferien statt. Der genaue Termin für 2019 steht noch nicht fest, wird aber in dem beschriebenen Zeitraum liegen.

Tot ziens.

Annette Hackstein und Heidrun Fritz (Koordinatorinnen des Austausches)

Erste Canterbury Fahrt @GFB 2018

That ́s new! In der ersten Novemberwoche des kommenden Schuljahres wird die Fachschaft Englisch unter der Leitung von Sarah Brand und Christina Schmiedchen zum ersten Mal eine Schülerreise in das wunderschöne Städtchen Canterbury unternehmen. Angemeldet haben sich über 100 Schülerinnen und Schüler aus den jetzigen sechsten und siebten Klassen; Acht Kolleginnen und Kollegen werden diese Reise begleiten. Der Reiseveranstalter und Englandspezialist „Tommy“ stellt uns Reisebusse, die auch vor Ort zur Verfügung stehen werden, und sucht Gastfamilien im idyllischen Ort Whitstable aus, wo die Kinder untergebracht sein werden.

Als Programmpunkte sind bislang angedacht:
– eine Ortsrallye,
– die Besichtigung des Dover Castle,
– die Kathedrale von Canterbury und
– ein Tagestrip in die Metropole London.

Wir freuen uns auf diese Fahrt und hoffen, dass sie unseren Schülerinnen und Schülern viele schöne Eindrücke und Einblicke in die englische Sprache, Lebensweise und Kultur ermöglichen wird.

Christina Schmiedchen

Austausch mit Frankreich

Französisch ist eine lebendige Sprache und sollte über den Unterricht hinaus gelernt werden. Um dies zu unterstützen, hält das GFB regelmäßig Kontakt zur französischen Partnerschule Carlin-Legrad in der Moerser Partnerstadt Bapaume. Beide Schulen vereinbaren, je nach Interessenslage, Angebote des interkulturellen Austauschs. So bieten sich zum Beispiel bereits in den ersten Lernjahren Möglichkeiten der persönlichen Kommunikation über Brieffreundschaften bzw. E-Mail-Kontakten mit französischen Schülern an. In Klasse 8 könnte es zur realen Begegnung in Form eines Austausches kommen.

Das GFB kooperiert des Weiteren mit „doxs! Dokumentarfilme für Jugendliche und Erwachsene“, der Kinder- und Jugendsektion der Duisburger Filmwoche. Im Rahmen von „doxs!“ und dem französischen Pendant „Arras Film Festival“ können Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase und Qualifikationsphase am Schüleraustausch mit dem Lycée Guy Mollet in Arras teilnehmen. Unterstützt wird dieser Austausch durch das Goethe Institut.
https://www.do-xs.de/

Berlinfahrt

Abschluss in der Mittelstufe

 

Weitere Informationen folgen von Herrn Monning.

Das könnte interessant sein

Moers. (pst) Großes Lob für junges Ehrenamt: Bürgermeister Christoph Fleischhauer hat 26 Schülerlotsinnen und –lotsen am Donnerstag, 29. Juni, gedankt. Die Schülerinnen und Schüler...

Beim Schülerlotsenwettbewerb des Kreises Wesel machten 36 Jugendliche mit und Marit Ueltgesforth vom Gymnasium in den Filder Benden gewann. In den Räumlichkeiten der städtischen...

  Dickes" Lob gab es jetzt beim Empfang für die Schülerlotsen des Gymnasiums in den Filder Benden. Bürgermeister Christoph Fleischhauer dankte den Jugendlichen im Ratssaal...