Präventionsarbeit

Im Rahmen der Präventionsarbeit an unserer Schule führen wir, in Kooperation mit der Drogenberatungsstelle Moers und auch der Kriminalpolizei mehrere Projekte durch:

In der 7. Klasse gibt es auf der Fahrt nach Hinsbeck eine Kooperation mit einem Kripobeamten des Kreises Viersen und einer Sozialpädagogin  des SCI ebenfalls eine Einheit zur Aufklärung und zum Gesprächsaustausch über Gefährdung. Dort wird die Thematisierung abgerundet mit Übungen zum „Kinder stärken“ und „wir sind eine Gemeinschaft“.

Persönliche Beratung

Wenn es mal nicht läuft…

Schülerinnen und Schüler, die zu uns kommen, suchen Unterstützung oder einfach nur ein offenes Ohr und kommen mit ganz unterschiedlichen Anliegen zu uns, z. B.:

– dem Gefühl, dass alles gerade zu viel ist
– Prüfungsangst
– Schwierigkeiten mit Mitschülern oder Mitschülerinnen
– Stress in der Familie
– Motivationsschwierigkeiten
– Schwierigkeiten beim Lernen und vielem mehr

Wenn du in der Schule oder privat in der Krise steckst, aber deine Freunde und Familie nicht damit belasten kannst oder möchtest oder zusätzliche Unterstützung suchst, bieten wir dir einen Raum an, in dem du nach Perspektiven suchen, einen kurzen Rat erhalten, einfach mal Frust ablassen kannst. Du wirst so akzeptiert wie du bist und findest in uns verlässliche und vertrauliche Ansprechpartner. Die Themen der Gespräche werden von dir bestimmt. Du kannst die Beratung zu jedem Zeitpunkt beenden.

Das Beratungsteam ist für alle Schülerinnen und Schüler da.

Komm gerne während der ersten großen Pause zum Lehrerzimmer und vereinbare einen Termin. Du kannst auch eine Nachricht in unser Fach legen lassen, wir kommen dann zu dir.

Wir freuen uns auf dich.

Das Beratungsteam für persönliche Beratung am GFB

Nils
Kersken
Sekundarstufe I, Lerncoaching:

Christina
Schmiedchen
Sekundarstufe I, Entspannung:

Karen
Wienicke
Sekundarstufe II, Zeitmanagement:

Schulseelsorge

Wenn ihr mal etwas loswerden wollt…

Viele kennen mich als Religionslehrerin. Aber Religionsunterricht ist immer noch ein Schulfach mit Noten. Schulseelsorge dagegen ist vollkommen Noten- und Beurteilungs-frei.

Hier geht es darum, dass eine da ist, die Zeit hat für ein Gespräch, die zuhört, der man Probleme anvertrauen kann und Dinge, die man lieber selber verschweigen würde. Und die es aushält, wenn man nicht mehr weiter will oder kann, die mit euch heult und vielleicht auch Kraft findet, wieder aufzustehen, wenn ihr gefallen seid.

Vielleicht kann ich mit euch Wege finden, auf die ihr alleine nicht kommen würdet, die wir gemeinsam entdecken können:

Ich habe Zeit für euch:

  • Wenn ihr Probleme mit eure Eltern, oder in der Familie habt
  • Wenn jemand aus eurer Familie krank geworden ist
  • Wenn euch etwas auf der Seele liegt
  • Wenn jemand nicht ernst genommen wird
  • Wenn jemand nicht weiter weiß Wenn jemand nur noch traurig ist
  • Wenn jemand einfach nicht über den Tod eines lieben Menschen   hinweg   kommt
  • Wenn die Belastungen zu hoch werden

Es geht um das, was tiefer geht… Übrigens: absolute Verschwiegenheit und Freiwilligkeit gelten auch hier!

Ihr findet mich Dienstags in der 5. Stunde im Raum der Stille, sprecht mich an, oder mailt mir:

k [.] kolbe-vennemann [@ ] filderbenden [.] de


Dein/Ihr
Beratungsteam