Filder Benden meets Heet Streek

Ein Austausch zwischen Moers und Ede

Genau so wie in den letzten Jahren, führte das GFB wieder den Schüleraustausch mit der Partner-Schule Heek Street, welche in der Nähe von Arnhem liegt durch. Dieses Jahr beteiligten sich verschiedene Schüler der Jahrgangsstufen 7-9 an diesem Projekt.

Wie in den vergangenen Jahren empfingen wir Schüler, welche drei Tage bei uns wohnten, und andersrum. Dabei lernten wir kulturelle Unterschiede, Sitten und vieles mehr kennen.

Der Austausch startete am 8/4/2019. Um 11.00 trafen die Austauschschüler und Lehrer aus Ede in der Schule ein. Nach einer Schultour und einigen Kennlernspielen, fand ein gemeinsames Pizza essen statt. Anschließend liefen wir mit den Schülern in die Moerser Innenstadt, und machten dort eine Stadtrallye. Danach ging es zu den Gastfamilien, wo das Programm, von den Gasteltern und Schülern organisiert wurde. Am nächsten Tag stand eine Exkursion nach Köln an. Nach einem Besuch im Schokoladen Museum, und einem Besuch am Dom, hatten wir freie Zeit, Köln zu erkunden. Am nächsten- und auch vorerst letzten Tag, starteten wir in der Sporthalle mit typischen Spielen wie Völker- und Zombieball. Nach diesen 1 ½ Stunden, fand in der Aula ein Lunch statt. Nach dem auf lustige Art und Weise die Sieger der Stadtrallye bekannt gegeben wurden, hieß es auch schon bald Abschied nehmen.

Am 6/5/2019 startete dann der Retourbesuch nach Ede. Mit einiger Verspätung kamen wir in Ede an, und wurden dort in Empfang genommen. Nachdem der Schulleiter eine kurze Ansprache hielt, machten wir eine Fotopuzzle- Tour durch die Schule, und ein digitales Quiz über die Niederlande. Anschließend gab es ein Lunch mit Pfannkuchen, und danach einige Runden Stratego im Schulgebäude. Am nächsten Tag fuhren wir mit den Fahrrädern zur Schule. Als alle versammelt waren, ging es mit dem Bus nach Arnhem ins Freilicht Museum. Anschließend fuhren wir mit den Fahrrädern in das Zentrum von Ede und aßen ein Eis. Der Tag endete mit einem Besuch in der Bowlingarena. Am nächsten, und auch letzten Tag, versammelten wir uns zum letzten Mal in der Schule, und bastelten dort kleine Erinnerungsbüchlein. Während unseres zweiten Frühstücks mit Brötchen und Pfannekuchen, wurden die Gewinner verschiedener Aktivitäten gekürt. Kurz darauf hieß es dann auch Abschied nehmen, und es ging zurück nach Deutschland.

Abschließend kann ich nur sagen, dass der Austausch uns allen gefallen hat und ich ihn nur jedem weiter empfehlen kann!

Louise Theuring, 7b