Unterwegs – ein GFB-Austauschprojekt mit dem niederländischen Doetinchem

Freiheit, Menschlichkeitn & Toleranz – diese drei Bezeichnungen bilden die Wurzeln des Euregio-Projektes mit dem Titel unterwegs, an dem vier deutsche und niederländische Schulen teilnehmen. Gemeinsam, im Gespräch und kreativen Austausch, sind sie daran interessiert, den teils mit Vorurteilen belasteten Blick auf das jeweilige Nachbarland und seine Bewohner zu verändern und im Rahmen von drei gemeinsamen Museumsbesuchen alltägliche Umgangsweisen und Haltungen – insbesondere vor dem geschichtlichen Hintergrund – zu diskutieren und zu hinterfragen.

Dabei führte der Weg bisher in das wunderschön gelegene Pankok Museum in Hünxe, dass unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c bereits von den Thementagen in der Klasse 5 kannten und wo anhand des Künstlers Otto Pankok in das Thema eingeführt wurde. Der nächste Halt war das Nationaal Onderduikmuseum in Alten. Onderduik heißt so viel wie „untertauchen“ und wer hier wie und vor allem vor wem untertauchte, dass erfuhren die Schülerinnen und Schüler auf sehr anschauliche Weis in dem kleinen Museum, das während des zweiten Weltkriegs ein ganz normales Wohnhaus war…

Um die drei Leitbegriffe für die Schülerinnen und Schüler greifbar zu machen und für unser Hier und Jetzt nachzuziehen, wurde gemeinsam diskutiert, Standbilder wurden entwickelt, sich über die Definitionen der Begriffe und eigene Erfahrungen dazu ausgetauscht und schließlich als Malerei, Kohlezeichnung, als Keramik, Collage oder Siebdruck ganz individuell die eigenen Gedanken umgesetzt.

Zwei von drei Etappen haben wir nun gemeinsam mit unseren niederländischen Nachbarn beschritten und freuen uns schon sehr auf das nächste Wiedersehen – dann sind wir gemeinsam unterwegs im Humberghaus in Hamminkeln.

JAK / NAF / Fotos: Frank Schäfer