Eltern- und Schülerbrief (4.4.2020)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

hinter uns liegen drei Wochen, wie es sie vorher noch nie gegeben hat. Wir und das ganze Kollegium hoffen sehr, dass es Euren/Ihren Familien gut geht und Sie einen Weg gefunden haben, sich in diesen außergewöhnlichen Umständen bestmöglichst einzurichten! Das für uns alle neue Homeschooling hat gezeigt, dass Geduld, Kreativität, Eigenständigkeit und Gemeinschaft im Moment wichtiger denn je sind. Wir danken daher an dieser Stelle unseren Kolleginnen und Kollegen für Ihren großen vielfältigen Einsatz, Euch, liebe Schülerinnen und Schülern, für Euer Engagement und Ihnen, liebe Eltern, für Ihre Geduld und Kooperation! Nun aber starten die Osterferien.Im Folgenden möchten wir Euch/Sie abschließend über den aktuellen Stand informieren.
Grundsätzlich geht das Schulministerium NRW mit der Mail vom Freitag, 3. April 2020, davon aus, dass der Unterricht am 20. April wieder startet. Es wird aber am 15. April eine Pressekonferenz des Schulministeriums geben, in der die weitere Vorgehensweise in allen Fragen (in Absprache mit dem Bund und allen Bundesländern der BRD) weiterhin geklärt werden wird. Wir möchten Sie/Euch daher bitten, alle unsere Informationen als vorläufige Informationen zu betrachten, die den Stand der Dinge am heutigen Tag spiegeln. Wir möchten Sie/Euch bitten, die weitere dynamische Situation zu beobachten.

1. Abitur

Wir persönlich gehen fest davon aus, dass alle Bundesländer und die BRD danach streben werden, das Abiturverfahren regulär und bis zum Ende des Schuljahres umzusetzen. Dies wird vor allen anderen schulischen Fragen Priorität besitzen.

– Falls der Unterricht am 20. April wieder regelrecht beginnen sollte, bedeutet dies für den Abiturjahrgang (Q2), dass in den drei Wochen bis zum Abiturverfahren „gesonderter Unterricht“ (in den abiturrelevanten Fächern) für die Abiturientinnen und Abiturienten stattfinden wird. Hierüber werden wir alle Abiturientinnen und Abiturienten nach Absprache mit unseren Kooperationsschulen so zeitnah wie möglich nach dem 15. April informieren.

– Der Zeitraum der Abiturprüfungen wird vom 12. Mai bis zum 25. Mai 2020 sein.

– Der schulfreie Tag nach Christi Himmelfahrt (22. Mai) wird daher als „Brückentag“ entfallen.

– Alle Termine für das Abiturverfahren können Sie/könnt Ihr bitte unter folgender Adresse entnehmen: (https://bass.schul-welt.de/19176.htm).

– Nach Absprache mit unseren Kooperationsschulen Adolfinum und Grafschafter setzen wir den Beginn der mündlichen Prüfungen wie folgt:

1. Die mündliche Abiturprüfung für das vierte Abiturfach wird am Mittwoch, 3. Juni, als „Haupttermin“ und am Donnerstag, 4. Juni, als „Ausweichtermin“ stattfinden.
2. Die mündlichen Prüfungen im 1.-3. Fach (freiwillige Prüfungen und Bestehensprüfungen; bitte beachten: es gibt keine Abweichungsprüfungen mehr) finden am 17. Juni und 18. Juni statt.- Die Ausgabe der Abiturzeugnisse findet wie geplant am 20. Juni statt.

– Der „Abi-Ball“ findet wie geplant statt.

– Bitte beachten Sie/beachtet, dass wir zur Zeit keinerlei definitive Aussage treffen können, ob die Zeugnisausgabe und/oder der „Abi-Ball“ im geplanten Umfang und Rahmen stattfinden werden. Wir müssen leider einfach die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen abwarten, so leid es uns tut.

2. Schulbeginn

Das Schulministerium geht zur Zeit von einer Öffnung der Schulen zum 20. April aus. Hier können wir wieder nur auf die Pressekonferenz am 15, April verweisen, in der bekannt geben wird, ob und in welchem Umfang die Schulen geöffnet werden. 

3. Homeschooling

Wir bedanken uns sehr bei Ihnen/bei Euch, dass wir gemeinsam sehr intensiv online miteinander ins Gespräch gekommen sind, dass wir gemeinsam so viele Inhalte haben bearbeiten, wiederholen und besprechen könnten und können. Wir haben gemeinsam versucht, die schwere Zeit zu überstehen. Um unsere Arbeit zu evaluieren und zu verbessern, möchten wir Sie/Euch bitten, unser „Homeschooling“ anhand des folgenden Fragebogens zu bewerten: 

https://app.edkimo.com/survey/befragung-am-gfb/lonzavoz

– Bitte beteiligen Sie sich/beteiligt Euch an dieser Umfrage!!! Sowohl für den Fall, dass wir nach den Ferien (wenn die Schule geschlossen bleiben sollte, siehe oben) ggf. weiterhin „Homeschooling“ anbieten werden, als auch für die Entwicklung unserer digitalen Lernmöglichkeiten ist Ihre/Eure Rückmeldung sehr wichtig!!

– An dieser Stelle möchten wir Ihnen und Euch versichern, dass alle Aufgaben und Leistungen unseres „Homeschooling“ gemäß den Vorgaben des Landes nicht bewertet und nicht in die sonstige Mitarbeitsnote einfließen werden.- Die Osterferien beginnen … auch wenn wir drei Wochen nicht wie gewohnt lernen und arbeiten konnten, bleiben die kommenden zwei Wochen „Ferien“. Selbstverständlich können freiwillige Angebote und Absprachen getroffen werden! Unsere Kooperationschulen in Moers, das Adolfinum und das Grafschafter, handhaben dies nach unserer Absprache und der Ansage des Ministeriums genauso.

4. Fahrten

Grundsätzlich sind alle außerschulischen Fahrten, Projekte und Exkursionen in diesem Schuljahr nicht mehr erlaubt. Auch für das erste Halbjahr des nächsten Schuljahres sollen – laut Bezirksregierung – keine Fahrten stattfinden. Wir sind der Meinung, dass für unsere Schule die Fahrten aus dem Schulprogramm („Wangerooge“ und Q1-Fahrten) besondere und übergeordnete Bedeutung haben. Daher werden wird versuchen, diese Fahrten für unsere Schülerinnen und Schüler im zweiten Halbjahr des nächsten Schuljahres nachzuholen

Das hat für uns als Schule folgende Konsequenzen

– Die Q1-Fahrt war bisher verschoben auf die Woche vor den Herbstferien; dies ist nicht mehr möglich. Nach Absprache mit den Kooperationsschulen können wir als Fahrtenzeitraum nur Folgendes anbieten. „Ungefährer“ Zeitraum könnte sein: das letzte Wochenende und die letzte Woche vor den Osterferien. Dies gelingt uns aber nur unter folgenden Bedingungen:

1. Das ist ein Zeitraum, in dem reguläre Fahrten geplant sind (Wangerooge neue 5er und „neue“ Q1) und viele Kolleginnen und Kollegen bereits unterwegs sind und von ihren Familien getrennt sein werden. Daher steht an erster Stelle, dass unsere Kolleginnen und Kollegen dieses Angebot übernehmen möchten. Wir werden dies in den nächsten Tagen und Wochen abfragen.

2. Klar ist dann auch, dass Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler der jetzigen Q1, auf Eure „Mottowoche“ zwar nicht verzichten müsstet, diese aber nur in anderer Form stattfinden können wird. Wir als Schulleitung werden in den nächsten Wochen und Monaten hierüber mit Euch ins Gespräch kommen, alle Optionen gemeinsam abwägen und sicherlich zusammen eine Lösung finden.
3. Dieses Angebot geht unter Umständen mit Einschränkungen im Unterrichtsalltag in der letzten Woche vor den nächsten Osterferien einher. Wir sind aber der festen Überzeugung, dass eine Abschlussfahrt vor dem Abitur für jede Schülerin und für jeden Schüler einfach eine besondere Bedeutung hat und einfach auf keinen Fall „ausfallen“ darf. Dafür stehen wir.

– Die Wangerooge-Fahrt (jetzige Jahrgangsstufe 5) war bislang verschoben auf November. Wir werden diese Fahrt nicht mehr  durchführen können, da im zweiten Halbjahr keine Kapazitäten mehr in der Jugendherberge auf Wangerooge vorhanden sind. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit allen Klassen der jetzigen 5. Jahrgangsstufe nach den Osterferien einen wunderbaren Alternativort und -termin finden werden. –  Die Canterbury-Fahrt bleibt zunächst in der Schwebe, da die Stornobedingungen von jetzt an bis acht Wochen vor der Fahrt identisch bleiben. Für diesen Fall rät die Bezirksregierung, dass wir abwarten sollten, wie sich die Situation auf europäischer Ebene entwickeln wird. Wir werden Sie/Euch zeitnah informieren.
– Da die Berlin-Fahrt für die jetzige Jahrgangsstufe 9 nicht mehr durchzuführen ist, versuchen wir die EF-Fahrten im kommenden Schuljahr für diese Jahrgangsstufe anzubieten, auch wenn es sich eigentlich um ein freiwilliges Angebot außerhalb des Schulprogramms handelt. Dies muss aber zunächst unter Vorbehalt bleiben. Wir können Ihnen/Euch das leider nicht abschließend zusichern.
– Die Stornokosten aller Fahrten bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres übernimmt das Land NRW. Das Abwicklungsverfahren wird in den nächsten Wochen geklärt. Wir bitten Sie daher, an dieser Stelle abzuwarten. Wir werden Sie über alle Modalitäten in Kenntnis setzen.

5. Praktika Q1

Im Hinblick auf das Praktikum gibt es sehr widersprüchliche Meldungen seitens des Landes. Auf der einen Seite soll die Studien- und Berufsorientierung weiterverfolgt werden, auf der anderen Seite sollte das Infektionsschutzgesetz beachtet und sollen soziale Kontakte außerhalb unseres Schulraumes vermieden werden. Zudem gilt es zu bedenken, dass ein Großteil der Unternehmen auch Mitte/Ende Juni noch mit den Auswirkungen der derzeitigen Krise laborieren wird, so dass die Frage nach der Betreuung von Praktikanten eher eine problematische sein wird. Wir können also zur Zeit leider nicht vorhersagen, ob wir das Praktikum wie geplant durchführen werden können. Wir möchten Euch bitten, gemeinsam mit uns die Entwicklung abzuwarten. Auch wenn wir unter Umständen das Praktikum nicht realisieren werden können, werden wir Euch allen, für die das Praktikum z. B. für die Aufnahme eines Studiums oder einer Ausbildungsstelle von Bedeutung ist, die Durchführung ermöglichen – soweit dies natürlich rechtlich und das heißt gesundheitlich bedenkenlos möglich ist. 

6. Betreuung

Falls bei Ihnen (Jahrgangsstufe 5 und 6) Betreuungsbedarfe in den Osterferien entstehen sollten und Sie in den entsprechenden Berufen tätig sind, setzen Sie sich für die Koordination bitte umgehend mit mir unter „arndt.vanhuet@filderbenden. de“ in Verbindung und/oder kontaktieren Sie Frau Vorsmann unter „elke.vorsmann@filderbenden.de“ und/oder Frau Schulz als Elternpflegschaftsvorsitzende und/oder rufen Sie im Sekretariat an unter 02841/ 79080. 

Sie finden auf der Ministeriumsseite ebenfalls umfassende Informationen:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html
Falls Sie/Ihr Rückfragen haben sollten/solltet, melden Sie sich/Euch bitte umgehend bei uns!

Wir möchten wünschen Euren/Ihren Familien und Euch/Ihnen alles, alles Gute, schöne Ostertage und vor allem Gesundheit!!

Liebe Grüße

Gudrun Kanacher und Arndt van Huet